Aktivitäten Archiv Aktivitäten Archiv Homepage TSV Hohenhorst Homepage TSV Hohenhorst Zur Startseite Zur Startseite Termine Termine Aktivitäten 2010 in der Handballabteilung Kontakt/Impressum Kontakt/Impressum Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung
vom TSV Hohenhorst in Hamburg                                                                                                   Stand vom 01.07.2011
Turnier der H-Senioren in der heimischen Kielkoppelstraße am 31.5.10 1. Reinfeld/Hamberge 2. TSV Hohenhorst 3. Ahrensburger TSV 4. Walddörfer SV 5. SG Hamburg-Nord Eltern-Kind-Turnier   Am 10.04.2010 veranstalteten die männliche E-Jugend und die weibliche D- und C-Jugend ein Mixturnier in der Halle Kielkoppelstraße. Bei diesem Turnier haben sowohl die Kinder, als auch ihre Eltern teilgenommen.   Einst, vor sehr langer Zeit, kamen viele Ratschläge von unseren bezaubernden Zuschauern, doch seit heute wird es anders sein!   Es nahmen viele Eltern diese Gelegenheit wahr, einmal Handball gegen das eigene Kind zu spielen. Für viele Eltern war es das erste Mal!   Nach einer 15 minütigen Eingewöhnung und einem 30 minütigen, für manche Eltern ein sehr hartes, Aufwärmtraining , ging es endlich los! Es wurden 4 Mannschaften gebildet: 2 Elternmannschaften (aufgeteilt in hell und dunkel), eine Jungsmannschaft und eine Mädchenmannschaft. Das erste Spiel bestritten die beiden Mannschaften der Eltern. Es war ziemlich amüsant zu sehen, wie sich unsere Eltern auf dem Feld anstellen…. Ob sie auch so gespielt haben, wie sie es ihren Kindern von außerhalb des Spielfeldes immer mitteilen?? Das Spiel endete mit einem 3:1 für die in dunkel gekleidete Mannschaft unsere “immer besserwissenden” Eltern Danach spielten die Mädels gegen die Jungs. Hier hatten wir mit mehr Toren gerechnet… Doch sie trennten sich 4:4. Nun durften endlich die Eltern gegen die Kinder ran Es gab ein spannendes Spiel mit vielen Toren zwischen den Mädels und der “dunklen” Elternmannschaft zu sehen. Diese beiden Mannschaften trennten sich dann 9:7 zugunsten der Eltern. Endlich durften auch die Jungs gegen die Eltern spielen. Diesmal natürlich gegen die in den hellen T-Shirts. In diesem Spiel fielen deutlich weniger Tore, als im ersten “Mix-Spiel”. Die Jungs gewannen dieses Spiel mit 4:2. Nach einer kleinen Pause ging es dann weiter und die Kinder spielten gegen ihre eigenen Eltern. Zuerst begannen die Mädels. Es war einziemlich witziges Spiel, denn hier und da klammerten sich die ein oder anderen Kinder an ihre Eltern oder die Eltern an ihre Kinder, um zu verhindern, dass diese den Ball bekamen. Es war trotzdem ein spannendes Spiel, was die Eltern jedoch mit einem Tor für sich entscheiden konnten. Dementsprechend stand es am Ende 5:4 für “unsere Fans”! “Last but not least!” Nun durften auch die Jungs ran und gegen ihre eigenen Eltern spielen. Hier klammerten beide Mannschaften nicht so wie bei den Mädels, so dass die Jungs gemütlicher spielen und viele Tore erzielen konnten. Am Ende gab es einen klaren 7:2 Sieg für unsere Jungs! Im Großen und Ganzen machte dieses Turnier uns allen einen riesen Spaß, egal ob man als Spieler, Schiedsrichter, Trainer, Kampfgericht oder Fotograf (!) teilnahm.   Trotz einiger leichten Verletzungen kamen viele Eltern und Kinder hinterher noch zum Grillen am Vereinshaus. Die Kinder tobten noch fleißig weiter und die Eltern tauschten sich untereinander aus. Am nächsten Tag hatten die Kinder wieder Spiele und natürlich waren die Eltern, trotz Muskelkaters , wieder vor Ort und Stelle und unterstützten ihre Schützlinge.   Und zu guter Letzt: SO WAS WERDEN WIR WOHL WIEDERHOLEN MÜSSEN!!, denn selbst die Eltern kamen während ihrer Spiele an und meinten: “Bitte nicht jede Woche, aber gerne zum Saisonende“, denn dieses wird nicht das einzige Mixturnier der männl. E-, weibl. D- und weibl. C- Jugend bleiben!!!! Was für ein tolles Pfingstturnier Am 21.05.2010 fuhren wir zum Turnier nach Lindewitt (bei Flensburg), ins Zeltlager. Jede Mannschaft bekam ein Zelt zugeteilt und nun ging es los, was für eine Aufregung, Sachen aus den Autos in die Zelte und Nachtlager bauen. Aber war das Erkunden der Umgebung nicht viel interessanter??? Beim Aufbau war Geschicklichkeit gefragt, und die blieb manchmal auf der Strecke. Doch am Ende hat es jeder geschafft und endlich war Freizeit im Program angesagt, da die Trainer zur Trainerbesprechung mussten. Was es nicht doch alles für Regeln gab! Am Abend gab es ausreichend Abendbrot und danach endlich wieder die Hüpfburg oder einen Ball. Da die Trainer nicht die Finger vom Ball der Kinder lassen konnten, wurde die Rasenfläche vor den Zelten bald ein Spielfeld, wo Trainer und Eltern gegen die Kinder mit dem Ball Hin und Her spielten! Wir Trainer hatten noch Verstärkung von drei Mädels aus unserem Verein! Dann gab es ja auch noch eine Disco zu besuchen, aber leider war sie erst nicht so interessant. Aber im Laufe des Abends  wurde die Disco doch noch interessant, da es Blinklicht und „Mädels“. Plötzlich wurde sich schnell umgezogen und die Haare gesteilt.  Wozu waschen, Deo hilft auch! Ab 12 Uhr war Schluss.  Dann Zähne putzen und bettfertig machen, geht auch ohne Zahnbürste und Und Handtuch. Anschließend wurde noch heiß darüber diskutiert, welches Mädchen wem schöne Augen gemacht hat. Leider gab es auch einen sehr Respekt einflößenden Zeltbewacher, der kontrollierte, dass alle Mannschaften zu ihren Zelten fanden und rechtzeitig Ruhe einkehrte.  Was für eine himmlische Ruhe ab 1 Uhr einkehrte, aber nicht lange, um 3 Uhr waren die ersten von einem anderen Verein schon am bolzen. Um 5: 30 Uhr kamen die Ersten von der männl. D und E-Jugend aus den Zelten. Zum Glück gab es für die Betreuer schon um ab 6 Uhr einen Becher voll Kaffee oder Tee. Und schon wieder mussten sich die Kinder waschen und ihre Zähne putzen. Endlich Frühstück und die Besprechung des Tagesablaufes, denn es gab viele Aktionen. Nach dem Mittag ging es zum Super Kicker turnier, wo die männl.  D- Jugend den 3 Platz holten und Schweißbänder bekamen und die männl. E-Jugend leider nur den 7 Platz machten, aber das Abendbrot schmeckte allen wieder gut. Nach dem Abendbrot  ging es wieder mit Disco los. Hier war das schlimmste, was man den Kindern antun konnte dran, nämlich das duschen und frische Unterhose anziehen. Dieses Mal begann die Disco mit einer Gruppe,  die Brake Dance vorführte und schon an Meisterschaften teilnahm. Nun waren da auch noch die kleinen Spiele, welche zur Belustigung in der Disco stattfanden, z.B.  sich mit einem fremden an Handschellen legen lassen, immer Mädchen und Junge zusammen und den Abend so herum zu laufen. Einige war davon nicht überzeugt und manche fanden es toll.  Was einer der männl. D-Jugend auch lange genug durhielt und ein Handtuch gewann! Das schönste an diesem Abend war allerdings die Verteilung von Trillerpfeifen an die Kinder. Was da los war, könnt ihr euch wohl vorstellen. Um 11 Uhr kam Ruhe in die Zelte der D und E- Jugend, denn am nächsten Tag waren die Spiele. Aber nicht lange. Früh morgens wurden wir geweckt, und jetzt ratet mal wie? Ja, mit Trillerpfeifen vom Nachbarszelt und mit der Verkündigung, in meinem Zelt sind alle wach. Wirklich nur in seinem Zelt???? Nach dem Frühstück gingen die Spiele los! Einige Eltern sind zum zuschauen und Kinder abholen gekommen! Die männl. E- Jugend machte den 2. Platz und bekamen erst wegen eines Rechnungsfehlers im PC die Medaillen für den 3. Platz. Was für hängende Gesichter, aber der Fehler wurde schnell behoben und eine 2. Siegerehrung mit den Medaillentausch fand statt. Die D- Jugend verspielte leider einige Spiele knapp zum Schluss,  und machten dann aber noch den 6 Platz. Leider nicht auf´s Treppchen! Nach den Ehrungen ging es dann am Sonntag  zurück, mit vielen Erinnerungen, schönen Träumen, schon während der Rückfahrt und viel Erzählstoff. Ein Tag Zeit, um sich auszuruhen und die Stimmbänder zu schonen, bzw. die Stiche der Mücken zu pflegen, die es dort leider sehr viel gab. Dann geht Training wieder los! Alle Kinder machten die gleiche Aussage, dass Turnier war super, wir wollen nicht nach Hause, aber diese lässtigen Mücken können weg bleiben! Rundum ein tolles Turnier mit toller Verpflegung und einer super Betreuung vor Ort! Danke! Turnier in Osdorf Für die männl. D-Jugend ging es am 05.06.10 zum Turnier nach Osdorf. Leider fing es mit der Suche nach einem Parkplatz an. Danach gab es erst einmal für die Eltern und Trainer einen Kaffee, die  Kinder mussten sich in der Zeit umziehen! Das Turnier hatte  6 Felder und ein Fußballplatz, auf dem wir uns aufwärmten. Warm war es um die Uhrzeit so früh morgens noch nicht. Leider reichte es auch bei diesen Spielergebnissen  nicht zum 1. Platz, aber wir machten einen super 6. Platz. Nach der Siegerehrung (wir bekamen eine Urkunde) ging es dann auch schon wieder nach Hause. weibl. C An einem sonnigen Sonntag fuhren wir zu unserem ersten Turnier nach Osdorf. So sonnig wie der Tag, begann auch das Turnier für uns. Ein Sieg nach dem anderen schleppten die Mädels an. Doch leider verloren sie das alles entscheidende Spiel, um ins Finale einziehen zu können. Doch ein Sieg sicherte unseren Mädels einen sehr guten 3. Platz und eine wohlverdiente Wasserschlacht! :) Turnier in Mölln (weibl. C) An unserem zweiten Turnier in Mölln spielte das Wetter leider nicht so mit, wodurch unsere Mädels des Öfteren mit einem nassen Rasen und einem rutschigen Ball kämpfen mussten. da aber alle Mannschaften damit zu kämpfen hatten, war dies natürlich keine Ausrede für den ein oder anderen Ballverlust. Dieses Turnier verlief leider nicht so positiv, wie das Erste, da unsere Mädels sämtliche Spiele verloren. Nicht zu vergessen sind natürlich die neuen Trikots unserer Mädels, denn diese brachten etwas Farbe auf den Platz. Im tristen Regen glänzte es LILA auf dem Feld. Turnier in Barmstedt (weibl. C) Das dritte Turnier unserer Mädels fand in Barmstedt statt. Das erste Spiel war gegen den TuS Esingen, welches unsere Mädels 5:12 verloren. Im darauf folgenden Spiel trafen unsere Mädels auf die Niendorfer, gegen die schon in Osdorf ein Sieg eingefahren wurde. Leider verloren unsere Mädels diesmal mit 5:9. Das letzte Spiel gegen den Barmstedter MTV wurde dann noch einmal spannend. Nach einem Rot für unseren Torwart verloren unsere Mädels trotzdem nur knapp mit 7:6. Auch dieses Turnier endete leider nicht so, wie wir uns das erhofft hatten.. dennoch hatten wir alle viel Spaß! Turnier in Lübeck Auch in diesem Jahr haben wir wieder an den großen Lübecker Handballtagen teilgenommen. Schon am Samstag standen die ersten Spiele an, die wir leider alle verloren. Wir ließen uns von diesen Niederlagen, aber nicht den Tag verderben und freuten uns über die Abkühlung durch die Bewässerungsanlage und das leckere Picknick, für das unsere Eltern gesorgt haben. Außerdem haben wir Bekanntschaft mit einer sehr netten brasilianischen Mannschaft gemacht und Kontakte ausgetauscht... Nach dem Abendessen stand noch die Party an und natürlich am späten Abend, die Übernachtung in einem Klassenzimmer. Der Sonntag verlief, vielleicht auch wegen der zu kurzen Nacht, leider nicht erfolgreicher, sodass nach einem Spiel Schluss für uns war. Trotzdem haben uns auch dieses Jahr die Lübecker Handballtage genossen. Bille-Cup in Bergedorf Schon "vor dem Aufstehen" trafen wir uns Samstag, den 28.08. Dann ging es nach Bergedorf. In der Halle wurden wir mit Musik begrüßt. Leider waren nur 3 Mannschaften da, sodass wir über Kreuz spielen und zwei Spiele hintereinander machen mussten. Das erste Spiel fing vielversprechend an, wir haben klasse gespielt und am Ende leider ganz knapp mit 1 Tor verloren. Das stimmte uns zuversichtlicht für die nächsten Spiele. Doch schon bald merkten wir, dass mit jedem Spiel die Kraft und die Konzentration nachließ. Hinzu kam, dass wir nur 8 Mädels waren, und somit nur sehr eingeschränkzt wechseln konnten. Zum Glück hatten wir den 3. Platz schon sicher . Am Ende des Turniers bekamen wir bei der Siegerehrung einen großen Pokal. Kartfahren 1.Herren am 20.08.10 Gelungener Saisonauftakt der 1.Herren. Am Abend des 20.08. trafen wir uns um die neue Saison in einem privaten Umfeld einzuläuten. Mit 13 Mann und einer Frau als Begleitung haben wir uns auf den Weg zur Ralf Schmacher Kartbahn in Bispingen gemacht. Einige mit einem etwas mulmigen Gefühl im Magen. Es hatten nämlich nur die Wenigsten überhaupt Karterfahrungen. Und mit knapp 70kmh und einer Truppe aus leicht verrückten Handballern, kommt man schon mal ins Grübeln. Sobald wir aber alle unseren Rennschlitten hatten, war auch dieses Gefühl verflogen. Natürlich waren alle Karts gleich groß, schnell und wendig, auch wenn Marlon im Nachhinein der festen Überzeugung war eines der Kinderkarts bekommen zu haben. Nein er war wirklich so langsam!!!! Jedenfalls haben wir uns schnell an die Karts gewöhnt und wurden immer mutiger. Bereits in der Qualifikation kam es zu atemberaubenden Überholmanövern und diversen Drehern. Sobald die Ampel das Rennen eröffnete, gab es dann auch keine Freunde und Teamkollegen mehr. Es ging schließlich um einen Gesamtsieg. Und einige Teilnehmer hatten vom letzten Jahr einen Ruf zu verteidigen. Schlussendlich sind wir jedoch, unabhängig von der Platzierung, alle freudestrahlend ausgestiegen und waren uns einig, dass es auch im kommenden Jahr ein Kartfahren geben wird. Und nun für alle noch einmal die besten Drei in der Übersicht. Mit einem kaum messbaren Vorsprung von 37 hundertstel Sekunden gewann Sven Hänke vor Fabrice Roloff. Weiterhin schaffte Patrick Günsch den Sprung aufs Treppchen. Heide Park Soltau (weibl. C) am 25.09.10 Heute am 25.9. war ich mit meiner Mannschaft im Heide Park. Dort haben wir uns in einzelne Gruppen aufgeteilt und haben den Park erkundet. Für jeden war was dabei und jeder hatte eine Menge Spaß. Zum Glück hat es den ganzen Tag nicht geregnet und sonderlich voll war es auch nicht.